Angebote zu "Lander" (7 Treffer)

Universität+Stadt Vechta als Buch von Lydia Lander
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Universität+Stadt Vechta:Nulla dies sine linea. Menschen unterwegs: Bilder und Texte. Sonderband 6 Lydia Lander

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Landkreis Vechta
14,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Distrikt Osnabrück, Neuenkirchen-Vörden, Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück, Stoppelmarkt, Bakum, Goldenstedt, Dammer Berge, Städtequartett, Verkehrsgemeinschaft Landkreis Vechta, Visbeker Braut und Bräutigam, Lutten, Bundestagswahlkreis Cloppenburg Vechta, Raststätte Dammer Berge, Boxenstopp-Route, Freilichtbühne Lohne, Erich Wesjohann Gruppe, Pickerweg, Kleinbahn Lohne Dinklage, Grafschaft Calvelage, Hünensteine I + II bei Damme, Geestweg, Bahnstrecke Holdorf Damme, Naturpark Dümmer, Brückenradweg, Schmeersteine, Hunteradweg, Erholungspark Hartensbergsee, Heidenopfertisch, Signalberg, Wahlkreis Bersenbrück, Dersagau, Oldenburgische Volkszeitung, Liste der Wappen im Landkreis Vechta. Auszug: Der Distrikt Osnabrück war von 1807 bis 1810 ein Distrikt des Departements der Weser im Königreich Westphalen. Von 1811 bis zu seiner Auflösung 1813 bildete er das Arrondissement Osnabrück im zum Kaiserreich Frankreich gehörenden Departement der Oberen Ems. Der Sitz der Unterpräfektur befand sich in Osnabrück. Der Distrikt Osnabrück im Departement der Weser 1807 1810 Historische Karte des Departements der Weser Das Fürstentum Osnabrück, das 1802 aus dem Hochstift Osnabrück hervorgegangen war, gehörte 1806 kurzzeitig zu Preußen und seit 1807 zum Königreich Westfalen. Aus dem Fürstentum wurde der Distrikt Osnabrück im Departement der Weser gebildet. Er umfasste im Wesentlichen das Gebiet des heutigen Landkreises Osnabrück, der heutigen Stadt Osnabrück sowie den Süden des heutigen Landkreises Vechta. Im Jahre 1808 war der Distrikt in 22 Kantone mit insgesamt 122.035 Einwohnern gegliedert: Lage in Frankreich 1811 1813 Lage im Departement der Oberen Ems 1811 1813Nachdem das Kaiserreich Frankreich den gesamten Nordwesten Deutschlands annektierte, wurde aus dem Distrikt Osnabrück das Arrondissement Osnabrück im französischen Departement der Oberen Ems. Der Norden des Distrikts mit den Kantonen Quakenbrück, Berge, Ankum, Merzen und Gehrde fiel an das Arrondissement Quakenbrück und der Kanton Fürstenau an das Arrondissement Lingen. Gleichzeitig kamen das Tecklenburger Land sowie Teile des Münsterlandes und des Ravensberger Landes zum Arrondissement Osnabrück. Das Arrondissement wurde nach französischem Vorbild in Kantone und Mairien (Bürgermeistereien) gegliedert. 1812 bestanden dreizehn Kantone mit 138.340 Einwohnern: Nach dem Ende der Franzosenzeit kam der größte Teil des alten Fürstentums Osnabrück zum Königreich Hannover. Die Kirchspiele Vörden, Neuenkirchen und Damme wurden abgetrennt und dem Großherzogtum Oldenburg zugeordnet. Die Tecklenburgischen, Münsterländer und Ravensberger Gebiete kamen zur neuen preußischen Provinz Westfalen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 09.10.2019
Zum Angebot
Sagenhaftes Oldenburger Land
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Riesen und Zwerge, Werwölfe und Meerjungfrauen bevölkern die mystische Welt des Landes zwischen Waterkant und Dümmersee, Jademündung und Vechta. Liebevoll illustriert und in heutiger Sprache neu erzählt, hat Matthias Rickling die spannendsten Geschichten von Dämonen und Geisterwesen aus der Überlieferung des Oldenburger Lands ausgewählt und präsentiert die Geschichten zum Wiedererzählen und Weitersagen ganz neu.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Plattdeutsches Wörterbuch für das Oldenburger Land
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Plattdeutsche Wörterbuch enthält die drei wichtigsten Mundarten des Oldenburger Landes: die nordoldenburgische, die in den Landkreisen Oldenburg, Ammerland und Wesermarsch, die jeversche, die im Landkreis Friesland, und die südoldenburgische, die in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta gesprochen wird. Da die in den benachbarten Räumen Bremen-Stade-Verden und Hoya-Diepholz herrschende Mundart der nordoldenburgischen sehr ähnlich ist, ist unser Wörterbuch für einen großen Teil Nordwestdeutschlands gültig und zu verwenden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Sagen und Märchen aus dem Oldenburger Land
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Sammlung bietet eine Auswahl von 124 Sagen und Märchen aus dem sehr reichhaltigen Schatz der überwiegend mündlich überlieferten Volkserzählungen des Oldenburger Landes. Diese Reichhaltigkeit mag zum einen in dem spürbaren Bewusstsein kultureller Eigenständigkeit bei der Bevölkerung begründet sein, zum anderen in der Arbeit von Ludwig Strackerjan, der die mündliche Volksüberlieferung mit Hilfe zahlreicher Mitarbeiter zusammengetragen und 1867 veröffentlicht hat. Einige der hier versammelten Erzählstoffe sind auch über die Region hinaus bekannt, so z. B. die Sage vom Oldenburger Horn, von der Visbeker Braut oder vom Zwischenahner Meer, und auch einige der Märchen zeigen deutlich Oldenburger Kolorit. Das Gebiet, in dem die hier wiedergegebenen Erzählungen aufgezeichnet wurden, erstreckt sich von der Jademündung mit dem angrenzenden Jeverland und Butjadingen nach Süden über die alte Grafschaft Oldenburg mit dem Ammerland, das Oldenburger Münsterland mit den Kreisen Cloppenburg und Vechta bis in die Dammer Berge und an die Grenze des Dümmersees. Es schließt auch das Saterland mit seiner sprachlich-kulturellen Eigenheit ein. Ein Ortsverzeichnis, Worterklärungen, Quellenverzeichnis und ein Verzeichnis weiterführender Literatur runden den Band ab.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Der Mongolen-Sturm in der islamisch-arabischen ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,9, Universität Vechta; früher Hochschule Vechta (Institut für Geistes- und Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Mongolen-Sturm in der vormoderne Zeit, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit konzentriere ich mich nur auf die großen Reiche der islamischen Nation. Wie ich in der Untersuchung darstellen werde, war die islamische Welt in drei großen Reichen aufgeteilt: Das abbassidische Kalifat in Irak; Das choresmische Königreich in Asien; Der Mamelucken-Staat in Ägypten. Der Mongolensturm erfolgte in der folgenden Reihenfolge: Zunächst einmal haben die Mongolen das muslimische choresmische Reich in Asien angegriffen. Danach sind die Mongolen weiter nach Irak gezogen, wo sie das islamische Kalifat in Bagdad zerstört haben. Da die Mongolen ihre Invasion in Afrika weiter durchführen wollten, mussten sie von daher an die Eroberung Ägyptens denken, weil sie Ägypten als Tor nach Nord- und Südafrika betrachtet haben. Bei der Darstellung und Analyse des mongolischen Einfalls in den einzelnen muslimischen Reichen habe ich mich mit den folgenden Fragen beschäftigt: - Wie haben muslimische Historiker die Mongolen beschrieben? - Haben die Mongolen neuere Formen der Kriegsführung und -strategie bei dem Einfall in muslimische Gebiete eingeführt? Welche? - Wie haben muslimische Historiker und Gelehrte den mongolischen Einfall in den einzelnen muslimischen Gebieten gedeutet? Gab es Unterschiede?

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Buch - Biologie begreifen: Natur rund um die Sc...
24,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Ob Stadt oder Land: Die besten Ideen für Erkundungen direkt vor Ihrer Schultür!Dieses Heft bietet vielfach erprobte Anregungen zur Erkundung der Natur - rund um die Schule und über das ganze Jahr verteilt. Für jeden Monat liefert das Heft zwei spannende Exkursionen, mit denen Ihre Schüler Tiere, Pflanzen und Lebensräume erforschen können. Zu jeder Exkursion gibt es neben dem Arbeitsblatt, das die wichtigen Informationen für die Schüler und ihre ´´Entdeckeraufträge´´ enthält, auch eine Seite für Sie mit Sachinformationen, Tipps zu Ablauf und Durchführung sowie mit Lösungen.Das Plus: Die Bestimmungstafeln sind auf der CD-ROM zusätzlich farbig zum Ausdrucken enthalten.Dr. Astrid Wasmann ist Vertretungsprofessorin für Didaktik der Biologie an der Universität Vechta. Zuvor arbeitete sie viele Jahre als Oberstudienrätin an verschiedenen Schulformen. Sie beschäftigt sich praktisch wie theoretisch mit Projektunterricht. Sie setzte selbst viele naturwissenschaftliche Projekte um und führte empirische Studien zur Lernwirksamkeit von Projektunterricht durch. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf Begabten- und Begabungsförderung.

Anbieter: myToys.de
Stand: 14.10.2019
Zum Angebot