Angebote zu "Schicksal" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Geschenkte Lebensjahre
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem vorliegenden Buch schildert die Autorin den Krankeitsverlauf der ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) bei ihrem Mann von den ersten Anzeichen über die Diagnose bis zu seinem Tod, der allerdings nicht unmittelbar durch seine Krankheit ausgelöst wurde. Der Text enthält konkrete Pflegetipps, die nicht nur ALS-Patienten und ihre Hauspflege betreffen, sondern auch anderen Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und deren Angehörigen eine wertvolle Hilfe sein kann. Außer dem Aufzeigen von praktischen Hilfen, einem ausgewogenen Ernährungskonzept und hilfreichen Medikamenten zeigt die Verfasserin, dass Respekt vor dem Kranken, die Erhaltung seiner Würde, das Wecken seines eigenen Engagements im Umgang mit der Krankheit und natürlich große Zuneigung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Es fehlen natürlich auch nicht ausführliche Hinweise zur Patietenverfügung, zum Umgang mit Ämtern und Versicherungen, zum Anfertigen eines Pflegeprotokolls. Die Idee dieses Buches entstand bereits zu Lebzeiten des Ehemanns. Die Autorin betrat intuitiv neue Wege in der Pflege, die sie durch gezielte Lektüre vertiefte. Das Buch verfügt im Anhang daher auch über ein Literatur- und Adressverzeichnis, vor allem auch zahlreiche Internetadressen. Die behandelnden Ärzte zeigten sich positiv überrascht, wie durch die Pflege der bis dahin bei anderen Patienten rasche Fortgang der Krankheit aufgehalten werden konnte. Die Fachleute ermunterten die Autorin, ihre Aufzeichnungen zu veröffentlichen, anderen Betroffenen, aber auch dem Pflegepersonal und Ärzten eine wertvolle Hilfe zu geben. Doch das Buch ist noch mehr. Es ist auch eine ,Mutspender-Lektüre' für alle, die an die Kraft der Liebe glauben. Der Text ist daherangereichert mit sprechenden Bidern und persönlichen Einblicken in das Leben der Familie Soemba, das geprägt ist von einem großen Zusammenhalt und christlichen Wertvorstellungen. Edith-Maria Soremba ist Lehrerin im Ruhestand und qualifizierte Lern- und Legasthenietherapeutin, betreibt mit ihrem Sohn Michael eine Gemeinschaftspraxis für integrative Lerntheraphie. Als Autorin im Legasthenieberech hat sie sich bereits bundesweit einen Namen gemacht. Ihr Buch ,Legasthenie muss kein Schicksal sein' ist bereits in der 6.Auflage bei Herder-Spektrum erschienen. Frau Soremba ist zudem Mutter von sechs Kindern und lebt in Vechta.

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Geschenkte Lebensjahre
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In dem vorliegenden Buch schildert die Autorin den Krankeitsverlauf der ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) bei ihrem Mann von den ersten Anzeichen über die Diagnose bis zu seinem Tod, der allerdings nicht unmittelbar durch seine Krankheit ausgelöst wurde.Der Text enthält konkrete Pflegetipps, die nicht nur ALS-Patienten und ihre Hauspflege betreffen, sondern auch anderen Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und deren Angehörigen eine wertvolle Hilfe sein kann. Außer dem Aufzeigen von praktischen Hilfen, einem ausgewogenen Ernährungskonzept und hilfreichen Medikamenten zeigt die Verfasserin, dass Respekt vor dem Kranken, die Erhaltung seiner Würde, das Wecken seines eigenen Engagements im Umgang mit der Krankheit und natürlich große Zuneigung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Es fehlen natürlich auch nicht ausführliche Hinweise zur Patietenverfügung, zum Umgang mit Ämtern und Versicherungen, zum Anfertigen eines Pflegeprotokolls.Die Idee dieses Buches entstand bereits zu Lebzeiten des Ehemanns. Die Autorin betrat intuitiv neue Wege in der Pflege, die sie durch gezielte Lektüre vertiefte. Das Buch verfügt im Anhang daher auch über ein Literatur- und Adressverzeichnis, vor allem auch zahlreiche Internetadressen. Die behandelnden Ärzte zeigten sich positiv überrascht, wie durch die Pflege der bis dahin bei anderen Patienten rasche Fortgang der Krankheit aufgehalten werden konnte. Die Fachleute ermunterten die Autorin, ihre Aufzeichnungen zu veröffentlichen, anderen Betroffenen, aber auch dem Pflegepersonal und Ärzten eine wertvolle Hilfe zu geben.Doch das Buch ist noch mehr. Es ist auch eine ‚Mutspender-Lektüre’ für alle, die an die Kraft der Liebe glauben. Der Text ist daherangereichert mit sprechenden Bidern und persönlichen Einblicken in das Leben der Familie Soemba, das geprägt ist von einem großen Zusammenhalt und christlichen Wertvorstellungen.Edith-Maria Soremba ist Lehrerin im Ruhestand und qualifizierte Lern- und Legasthenietherapeutin, betreibt mit ihrem Sohn Michael eine Gemeinschaftspraxis für integrative Lerntheraphie. Als Autorin im Legasthenieberech hat sie sich bereits bundesweit einen Namen gemacht. Ihr Buch ‚Legasthenie muss kein Schicksal sein’ ist bereits in der 6.Auflage bei Herder-Spektrum erschienen. Frau Soremba ist zudem Mutter von sechs Kindern und lebt in Vechta.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Aber die Schatten ...
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Heide RieckAber die Schatten.RomanGeest-Verlag 2012ISBN 978-3-86685-345-4512 S., 17.50 EuroWas wird sein, wenn die letzten Zeugen des Holocaust nicht mehr über die größte Katastrophe der Menschheit berichten können?Glücklicherweise sind seit den 1980er Jahren viele Publikationen zum Thema „Holocaust“ erschienen. Doch wissen wir immer noch nicht genug.Die Autorin Heide Rieck hat eine bisher wenig beleuchtete Seite des Themas aufgegriffen, den durch den Holocaust doppelt verwundeten, für immer gezeichneten Menschen. In ihrem Roman „Aber die Schatten …“ folgt sie den Lebensspuren des heute einundneunzigjährigen Walter Grunwald aus einer weit verzweigten europäischen christlich-jüdischen Familie, die auf fünf Kontinente floh. Zwar war er nie in einem KZ, wurde nicht gefoltert, nicht ermordet, und dennoch wird sein Lebensweg unrettbar von dem Desaster der Shoa überschattet. Sein Schicksal steht exemplarisch für viele.Der bekannte Lyriker Michael Starcke schreibt:„Heide Riecks Roman „Aber die Schatten …“ erzählt mit intuitiver Kraft von einem Mann, der als Jude dem Holocaust entkommen ist, aber sich ein Leben lang schuldig fühlt (z. B. dass er die eigenen Eltern nicht vor der Vernichtung retten konnte). Dieser Mann, der viel leistet in seinem Leben, aber nicht glücklich werden kann, auch in der Liebe nicht, deren Geborgenheit er nie richtig kennen gelernt hat, ist ein Gezeichneter ganz anderer Art als die, die offensichtlich und für jedermann sichtbar gezeichnet sind. Dieses Dilemma versteht die Autorin auf unvergleichliche Weise zu beschreiben und darzustellen, und ich kann mich nicht erinnern, diese Thematik in der jüngeren Literatur so intensiv empfunden zu haben wie hier. Es ist ein wichtiges, ein gutes Buch, nach dessen Lektüre die Welt des Lesers nicht mehr die ist, die sie vorher war.“Heide Rieck-Wotke veröffentlichte im Geest-Verlag bereits 'Doch seht wir leben - Vom inneren Widerstand - Zwangsarbeit 1939-1945. 2. Auflage. Vechta-Langförden 2006', ein Buch, dass aufgrund seiner Eindringlichkeit sehr große Verbreitung gefunden hat, die Autorin zu Lesungen u.a. nach Österreich, Moskau und Mexico führte.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Geschenkte Lebensjahre
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In dem vorliegenden Buch schildert die Autorin den Krankeitsverlauf der ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) bei ihrem Mann von den ersten Anzeichen über die Diagnose bis zu seinem Tod, der allerdings nicht unmittelbar durch seine Krankheit ausgelöst wurde. Der Text enthält konkrete Pflegetipps, die nicht nur ALS-Patienten und ihre Hauspflege betreffen, sondern auch anderen Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und deren Angehörigen eine wertvolle Hilfe sein kann. Ausser dem Aufzeigen von praktischen Hilfen, einem ausgewogenen Ernährungskonzept und hilfreichen Medikamenten zeigt die Verfasserin, dass Respekt vor dem Kranken, die Erhaltung seiner Würde, das Wecken seines eigenen Engagements im Umgang mit der Krankheit und natürlich grosse Zuneigung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Es fehlen natürlich auch nicht ausführliche Hinweise zur Patietenverfügung, zum Umgang mit Ämtern und Versicherungen, zum Anfertigen eines Pflegeprotokolls. Die Idee dieses Buches entstand bereits zu Lebzeiten des Ehemanns. Die Autorin betrat intuitiv neue Wege in der Pflege, die sie durch gezielte Lektüre vertiefte. Das Buch verfügt im Anhang daher auch über ein Literatur- und Adressverzeichnis, vor allem auch zahlreiche Internetadressen. Die behandelnden Ärzte zeigten sich positiv überrascht, wie durch die Pflege der bis dahin bei anderen Patienten rasche Fortgang der Krankheit aufgehalten werden konnte. Die Fachleute ermunterten die Autorin, ihre Aufzeichnungen zu veröffentlichen, anderen Betroffenen, aber auch dem Pflegepersonal und Ärzten eine wertvolle Hilfe zu geben. Doch das Buch ist noch mehr. Es ist auch eine ‚Mutspender-Lektüre’ für alle, die an die Kraft der Liebe glauben. Der Text ist daherangereichert mit sprechenden Bidern und persönlichen Einblicken in das Leben der Familie Soemba, das geprägt ist von einem grossen Zusammenhalt und christlichen Wertvorstellungen. Edith-Maria Soremba ist Lehrerin im Ruhestand und qualifizierte Lern- und Legasthenietherapeutin, betreibt mit ihrem Sohn Michael eine Gemeinschaftspraxis für integrative Lerntheraphie. Als Autorin im Legasthenieberech hat sie sich bereits bundesweit einen Namen gemacht. Ihr Buch ‚Legasthenie muss kein Schicksal sein’ ist bereits in der 6.Auflage bei Herder-Spektrum erschienen. Frau Soremba ist zudem Mutter von sechs Kindern und lebt in Vechta.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Geschenkte Lebensjahre
12,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In dem vorliegenden Buch schildert die Autorin den Krankeitsverlauf der ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) bei ihrem Mann von den ersten Anzeichen über die Diagnose bis zu seinem Tod, der allerdings nicht unmittelbar durch seine Krankheit ausgelöst wurde. Der Text enthält konkrete Pflegetipps, die nicht nur ALS-Patienten und ihre Hauspflege betreffen, sondern auch anderen Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen und deren Angehörigen eine wertvolle Hilfe sein kann. Außer dem Aufzeigen von praktischen Hilfen, einem ausgewogenen Ernährungskonzept und hilfreichen Medikamenten zeigt die Verfasserin, dass Respekt vor dem Kranken, die Erhaltung seiner Würde, das Wecken seines eigenen Engagements im Umgang mit der Krankheit und natürlich große Zuneigung den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen. Es fehlen natürlich auch nicht ausführliche Hinweise zur Patietenverfügung, zum Umgang mit Ämtern und Versicherungen, zum Anfertigen eines Pflegeprotokolls. Die Idee dieses Buches entstand bereits zu Lebzeiten des Ehemanns. Die Autorin betrat intuitiv neue Wege in der Pflege, die sie durch gezielte Lektüre vertiefte. Das Buch verfügt im Anhang daher auch über ein Literatur- und Adressverzeichnis, vor allem auch zahlreiche Internetadressen. Die behandelnden Ärzte zeigten sich positiv überrascht, wie durch die Pflege der bis dahin bei anderen Patienten rasche Fortgang der Krankheit aufgehalten werden konnte. Die Fachleute ermunterten die Autorin, ihre Aufzeichnungen zu veröffentlichen, anderen Betroffenen, aber auch dem Pflegepersonal und Ärzten eine wertvolle Hilfe zu geben. Doch das Buch ist noch mehr. Es ist auch eine ‚Mutspender-Lektüre’ für alle, die an die Kraft der Liebe glauben. Der Text ist daherangereichert mit sprechenden Bidern und persönlichen Einblicken in das Leben der Familie Soemba, das geprägt ist von einem großen Zusammenhalt und christlichen Wertvorstellungen. Edith-Maria Soremba ist Lehrerin im Ruhestand und qualifizierte Lern- und Legasthenietherapeutin, betreibt mit ihrem Sohn Michael eine Gemeinschaftspraxis für integrative Lerntheraphie. Als Autorin im Legasthenieberech hat sie sich bereits bundesweit einen Namen gemacht. Ihr Buch ‚Legasthenie muss kein Schicksal sein’ ist bereits in der 6.Auflage bei Herder-Spektrum erschienen. Frau Soremba ist zudem Mutter von sechs Kindern und lebt in Vechta.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe